Wenn der Beruf viel Kundenkontakt erfordert, ist die richtige Bekleidung sehr wichtig. Denn nur wer einen seriösen und gepflegten Eindruck hinterlässt, kann bei seinen Kunden langfristig punkten. Dabei ist nicht nur der aktuelle Dresscode in der jeweiligen Branche wichtiger als persönliche Vorlieben, sondern man sollte auch auf Marken mit einem positiven Image setzen.

Qualität geht vor Quantität

Erfolgreiches VerkaufsgesprächDa man bei einem Verkaufsgespräch nicht nur sich selbst, sondern das ganze Unternehmen vertritt, sollte man bei der Bekleidung unbedingt Wert auf eine ausgezeichnete Qualität legen. Die Wahl der richtigen Marken und Designer sollte sich deshalb am Image des Unternehmens orientieren. So kann gleich noch eine weitere positive Botschaft an den Kunden gesendet werden, auch wenn diese nur unterbewusst bemerkt wird. Der Sitz der Kleidung kann ebenfalls Eindruck machen. Wer auf eine gute Schnittlinie und Namen bei der Bekleidung setzen möchte, der findet sie etwa unter http://www.zalando.ch/premium-home/. Dabei lohnt es sich, für eine gute Bluse oder eine Stoffhose einmal etwas tiefer in die Tasche zu greifen, anstatt sich mehrere schlecht verarbeitete Teile zu kaufen.

Gedeckte Töne sind besser als die aktuellen Modefarben

Bei Männern wie bei Frauen sind es immer noch die eher zeitlosen Farbtöne wie Schwarz, Braun, Dunkelblau, Beige und Weiss, die das Bild in den Verkaufsgesprächen beherrschen. Eine Grundausstattung in diesen Farben ist also ein Muss. Man kann aber natürlich je nach Mode durch Schals oder dezenten Schmuck ein paar Farbakzente setzen. Schließlich soll man auch im Verkaufsgespräch noch ein bisschen Individualität und persönliche Vorlieben zeigen. Da sich auch die Schnitte ab und an einmal verändern, sollten Sie nicht allzu lange auf den einen Anzug oder Rock zurückgreifen. Denn dem geschulten Auge fällt auf, wenn der Anzug 15 Jahre alt ist.

Generalisieren kann man sicherlich nicht, denn in jeder Branche und in jedem Unternehmen wird der Umgang mit den Kunden noch einmal anders gehandhabt. Herrscht trotzdem noch Verunsicherung bei der Wahl der richtigen Kleidung im Verkaufsgespräch, können Sie beim nächsten Firmenevent einfach einmal bei den Kollegen nachhaken. Schließlich kann man als Neuling in der Branche nicht alles sofort wissen.

Bild: © Picture-Factory – Fotolia.com